Vivaldi: The New Four Seasons

Musica Sequenza mit Burak Özdemir

Fr 30.11.2012 20:00

Karten 18 € | ermäßigt 14 €

Musica Sequenza © Bubu Productions


Geige    Daniela Gubatz, Vera Kardos, Susanna Juliana Nitsch und Mark Schimmelmann
Bratsche    Chang-Yun Yoo
Cello    Linda Mancheva
Bass    Mirjam Wittulski
Theorbe und Barockgitarre    Matthew Jones
Cembalo und Orgel    Marianna Henriksson
Live Elektronik und DJ    Ipek Ipekcioglu
Leitung, Fagott und Klavier    Burak Özdemir

"Burak Özdemir und sein Ensemble musizieren mit spritziger Energie und offenbaren uns einige neue Seiten des Komponisten. Zum Beispiel seinen beinahe jazzigen Groove. Das Kammerorchester Musica Sequenza spielt federnd leicht und bettet den Solisten in einen sehr durchsichtigen Klang."
(NDR Kultur, 21.03.2012)

Knapp drei Jahrhunderte nach Antonio Vivaldis berühmtem Violin-Konzert-Zyklus "Le quattro stagioni" präsentiert der türkische Fagottist Burak Özdemir gemeinsam mit dem Barockensemble Musica Sequenza eine eigene Version der "Vier Jahreszeiten". Vier Gedichte von Burak Özdemir beschreiben die Empfindungen des modernen Menschen im Jahreszeitenwechsel und werden passend zu jeder Jahreszeit mit einem nicht dem Zyklus "Le quattro stagioni" entstammenden Vivaldi-Konzert für Fagott, Streicher und Basso continuo zusammengeführt. Die "New Four Seasons" erzählen von winterlicher Melancholie und frühlingshaften Sehnsüchten sowie von sommerlichen Leidenschaften und herbstlicher Nachdenklichkeit - Stimmungen, die in den ausgewählten Werken Vivaldis vor allem durch das Solo-Fagott widerhallen.

Im Rahmen des Konzertes präsentiert Burak Özdemir auch seine elektro-akustischen Werke, die von Musica Sequenza und DJ Ipek aufgeführt werden. Dabei trifft Vivaldis Barockklang auf zeitgenössischen Elektro-Sound und Jazz-Improvisationen. Im Anschluss wird auf der Release-Party mit DJ Ipek gefeiert.

Das Barockensemble Musica Sequenza setzt sich aus jungen Absolventen der Juilliard School New York und der UdK-Berlin zusammen, die insbesondere ihre Begeisterung für die historische Aufführungspraxis miteinander teilen. Das 2008 vom türkischen Fagottisten und Komponisten Burak Özdemir gegründete Ensemble konzertiert mittlerweile weltweit mit Originalwerken der Renaissance bis zur Klassik und spielt dabei sowohl auf modernen als auch auf historischen Instrumenten. Die Debüt-CD von Musica Sequenza "Vivaldi - The New Four seasons" erschien im März 2012 bei Sony Music/Deutsche Harmonia Mundi.

Burak Özdemir wurde in Istanbul geboren und war der erste Fagottist, der in das prestigeträchtige Artist Diploma in Performance Program der Juilliard School aufgenommen wurde. Der Gründer und künstlerische Leiter von Musica Sequenza trat als Solist u.a. bei Konzerten des Juilliard Symphony Orchestra, des Istanbul Philharmonic Orchestra oder des Berliner KammerOrchesters in Erscheinung und arbeitete mit renommierten Musikern und Ensembles wie William Christie & Les Arts Florissants, Monica Hugget, der Lautten Compagney und Nicholas McGegan sowie mit Fazil Say oder Kryzstof Penderecki zusammen. Zu seinen jüngsten Auszeichnungen gehören Erste Preise bei Wettbewerben wie Turkey Young Talents, Istanbul Jazz Festival und The Juilliard Concerto Competition. Neben seiner Konzerttätigkeit komponiert Burak Özdemir elektro-akustische Musik und schreibt für akustische Ensembles, Tanz, Bühne, Film, interaktive Computersysteme und gemischte Medien. Seine erste Oper "Fuga - The Electro-Baroque Opera" wurde 2010 am Baruch Black Box Theater in New York uraufgeführt.

Eine Veranstaltung von RADIALSYSTEM V, Burak Özdemir und Borusan Culture and Arts .




Burak Özdemir © Bubu Productions

zurück zur Übersicht